© 2020 Grundschule Distelbeck
Seiteneinsteiger SEK (Eulenklasse) Für Kinder, die ohne Deutschkenntnisse aus ihren Heimatländern nach Deutschland kommen, wurde im März 2015 an unserer Schule eine Seiteneinsteigerklasse eingerichtet. Die Klassengröße liegt höchstens bei 18 Kindern. Die Verweildauer in dieser Klasse beträgt bis zu 2 Jahren. Die Kinder haben täglich mindestens 4 Stunden Unterricht d.h.: 20 Stunden Unterricht pro Woche. Die Stunden teilen sich folgendermaßen auf: Mathematik mit ca. 5 Unterrichtsstunden und Deutsch mit ca. 15 Unterrichtsstunden. Hier werden auch sachunterrichtliche Themen und Anteile der Fächer Kunst und Musik miteinbezogen. Der Deutsch- und Mathematikunterricht wird von der Klassenlehrerin erteilt. Zeitweilig erfolgt der Unterricht im Team mit einer Studentin der Universität Wuppertal. Ehrenamtliche Helfer stehen stundenweise zur Einzelförderung zur Verfügung. Ziel dieser Klasse ist es, den Kindern ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache zu vermitteln, um ihnen eine aktive Teilnahme am Regelunterricht zu ermöglichen. Je nach Lernfortschritt erfolgt nach einigen Wochen, neben dem Unterricht in der Seiteneinsteigerklasse, eine feste Anbindung an eine Regelklasse. Jedes Kind nimmt dann parallel zum Unterricht in der Seiteneinsteigerklasse am Unterricht einer seines Alters oder seiner Leistungsfähigkeit entsprechenden Regelklasse teil. Die Teilnahme beginnt mit dem Fach Sport und wird mit zunehmenden Deutschkenntnissen individuell auf die Fächer Musik, Englisch und Sachunterricht ausgeweitet. Kinder, die neu in der Sprachförderklasse sind, besuchen zur Sprachanregung einmal wöchentlich das Luise Winnacker Kinderhaus in Vohwinkel. Hier werden Sprachanlässe durch das gemeinsame Handeln und Spielen geschaffen und das Sprachvermögen gefördert. Der Spracherwerb steht im Mittelpunkt des Unterrichtsgeschehens. Zu diesem Unterrichtsgeschehen gehört auch das Aufsuchen außerschulischer Lernorte mit allen Kindern der Seiteneinsteigerklasse. So können sinnvolle, interessante, schöne oder bereichernde Erfahrungen gemacht und nebenbei zusätzlich sprachlich erschlossen werden. Die Ausflüge werden im Vorfeld im Unterricht besprochen und sprachlich aufgearbeitet.